Hermann Munk
Diplom-Psychologe

Hermann Munk, Diplom-Psychologe, approbierter Psychotherapeut, mit Eintrag im Arztregister für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Leitung des primärtherapeutischen Institutes (seit 1976).

Munk hat Psychologie an der Universität Tübingen, Deutschland, an der University of Iowa, Iowa City, USA und an der Universität Marburg studiert. Er entdeckte 1970 unabhängig von A. Janov die Möglichkeit, frühkindliche / (vor-)geburtliche Situationen seelisch-leiblich wiederzuerleben und den heilsamen Effekt dieser Erfahrung.
1976 gründete er das primärtherapeutische Institut. Weitere Selbsterfahrung und Fortbildung in primärtherapeutischen Verfahren u.a. am Feeling Training Center, Los Angeles, USA und am International Primal Center von A. Janov, Los Angeles, USA.

munkVeröffentlichungen

Munk H. (2009) Fühlen, und was dann? Die Primärtherapie nach Munk, 238 Seiten, Verlag Shaker Media, Aachen. ISBN 3868583203
Munk H. (2005) Arthur Janov. In Personenlexikon der Psychotherapie. Stumm et al. (Hrsg). Springer Verlag. Wien New York. ISBN 321183818X
Munk H. (2000) Primärtherapie. In Wörterbuch der Psychotherapie. Stumm G. und Pritz A. (Hrsg). Springer Verlag, Wien New York. ISBN 3211991301
Munk H. (1998) Primärtherapie. In Leitfaden Psychotherapie in München. Bley J. und Lewitan L. (Hrsg). Goldschmidt-Verlag, Werlte. ISBN 3927099562

Munk Buch Primärtherapie Munk Springer Verlag PsychotherapieMunk Springer Verlag Psychotherapie Wörterbuch

Aktivitäten

ausserhalb des normalen Kursprogrammes:

Workshoperfahrung

in vielen Richtungen der Bewusstseins-Entwicklung und spirituellen Entfaltung, u.a.:

Munk entwickelte die Theorie sowie die Praxis der Primärtherapie im Laufe der Jahre weiter, bezog dabei immer auch die spirituelle Dimension unseres Wesens mit ein. In seiner therapeutischen Arbeit geht es Munk um eine integrative, authentische Entwicklung des Menschen, welche auch den inneren Schattenbereich im Sinne von C.G. Jung miteinbezieht.
Die Primärtherapie nach Munk ist eingebettet in die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, und bezieht sich dem Wesen nach auf christlich-abendländische Werte.

Seit 1976 haben mehrere hundert Klienten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Ländern das Kursprogramm durchlaufen. Seit Anfang der 80er Jahre werden am Institut Therapeuten ausgebildet. Daneben leitete H. Munk Workshops und hielt Vorträge in verschiedenen Ländern Europas, u.a. in Wien zusammen mit Eva Reich, Tochter von Wilhelm Reich (Mitbegründer der Psychoanalyse) über sanfte Geburt und Psychotherapie.
Des weiteren Leitung von Outdoorkursen zusammen mit Helga Schneid.

helga schneidHelga Schneid

Heilpraktikerin, Primärtherapeutin, Sekretariat Praxis Munk

Fachakademie für Sozialpädagogik.
Mehrjährige Beschäftigung im Bereich Kinder / Jugenderziehung, dadurch Einblick in die Nöte der Kinder und die dabei zugrunde liegenden Faktoren bekommen.
Leitung von Kursen im kunsttherapeutischen Bereich (Töpferkurse).
Fortbildungskurse in: Gestalttherapie • Management Training • EST-Training.

1982 – 1984 Primärtherapie nach Munk, 1986 - 1990 Ausbildung zur Primärtherapeutin bei Munk, seither Co-Therapeutin bei vielen Kursen im PT Center. Ebenso Assistenz bei Outdoorkursen wie nach Tibet, New Mexico u.a. Leitet das Sekretariat des Centers.

1994 Ausbildung zur Heilpraktikerin. Beschäftigung mit alternativen Heilmethoden und Verfahren: Heilpflanzen, Dunkelfeld, diverse Ausleitungsverfahren, Anwendungen mit Wasser / Sonnenlicht, Sonnenhellmittel, Arbeit mit Träumen, tiergestützte Therapie, Hildegard Heilkunde.
Weitere Aktivitäten, welche in die Therapie einfließen: Musik machen.